Neuigkeit

25.05.2016
Artikel aktualisiert am 12.11.2019

Fahrrad-Werkstatt „auf vollen Touren“!

Es fing alles ganz einfach an! Nach dem Lohbrügger Seifenkistenrennen September 2015 wurde ein Winterquartier für die Seifenkisten gesucht. Dafür sollten aber alte Fahrräder Platz machen und entsorgt werden. Wir – Herbert Holland, Joachim Overmann und Jürgen Feuerhahn – entschlossen uns, diese „Schrotträder“ aufzuarbeiten und an Flüchtlinge und gegebenenfalls  an Bedürftige im Bergedorfer Raum zu geben!

Die  Freude über unsere Geschenke(!) in den Bergedorfer Flüchtlings-Container-dörfern war riesig! 20 weitere, bereits aufgearbeitete Fahrräder aus Altona übertrafen dann alles Erwartete. Wir drei Rentner (Mitglieder des Vereins Bergedorfer für Völkerverständigung e.V.) entschlossen uns, eine Fahrradwerkstatt einzurichten, um die begonnene Arbeit fortzusetzen. Der Leiter des AWO-Jungentreff in der Walter-Freitag-Strasse, Torben Köhler, stellte netterweise einen kleinen, allerdings nicht winterfesten Raum zur Verfügung! Werkzeuge und auch Ersatzteile wurden mitgebracht oder zugespendet. Kleine Materialbeschaffungen wurden von zwei Fahrradhändlern in der Holtenklinker Strasse gestellt oder vom Verein  beglichen.

Seit Oktober 2015 gibt es die Werkstatt nun schon! In den rund sieben Monaten wurden insgesamt rund 70 Fahrräder (für Erwachsene, Jugendliche und Kinder) ausgeliefert! Das Lager ist voll, ca. 20 Räder unterschiedlicher Schäden warten auf Bearbeitung. Die Liste der Fahrradspender im Bezirk Bergedorf ist noch lang! Das beweisst, dass unsere Arbeit sehr gut angenommen wurde.

Wir hatten unseren Wunsch nach einem grösseren Raum kaum ausgesprochen, da wurde dieser Wunsch auch schon erhört! Denn: Seit dem 12. Mai 2016 haben wir bei der SAGA/GWG eine grössere Fahrrad-Werkstatt! Wir haben da nicht nur mehr Platz, sondern auch mehr Licht – und im Winter eine Heizung! Der Verein Bergedorfer für Völkerverständigung e.V. wird uns weiterhin finanziell unter-stützen! Die Zusammenarbeit mit dem AWO-Jungentreff soll erhalten bleiben.

Wir freuen uns auf Besucher und Spender von Fahrrädern für Erwachsene und Kinder sowie über Kinderspielgeräte (Kettcars, Bobbycars, Roller usw). Spenden werden abgeholt oder können nach Abstimmung angeliefert werden.

Und wer Lust hat mit uns gemeinsam zu arbeiten, ist herzlich willkommen! Vielleicht können wir dann auch Flüchtlinge in die Arbeit einbeziehen!

Unser Standort: Am Beckerkamp  4 (ehemals Waschraum).

WEITERE INFORMATIONEN:                                                                                                        

Herbert Holland       – Tel. 040 7221869     E-Mail: herbert.holland@gmx.net

Joachim Overmann  – Tel. 040 7246340     Jürgen Feuerhahn  – Tel. 040 7354531

 

 


<- Zurück zu: Nachrichten
zum Seitenanfang