Neuigkeit

27.05.2019

Gesundheitsförderung und Prävention im Setting Quartier

Die Lebensqualität in städtischen Gebieten zu erhalten gehört zu einer der größten Herausforderung in einer wachsenden Großstadt. Mit dem Projekt „Gesundheitsförderung und Prävention im Setting Quartier“ entwickelt ein interdisziplinäres Team von Wissenschaftlern der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hamburg, dem Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, der Hafen-City-Universität Hamburg und der Universität Magdeburg Maßnahmen, mit denen die Gesundheit und Lebensqualität in ausgewählten sozial benachteiligten Quartieren verbessert werden kann. Die gesundheitsfördernden Maßnahmen werden mit den Bürgern vor Ort gemeinsam in einem partizipativen Ansatz entwickelt und umgesetzt.

Im Rahmen des Verbundprojektes „Gesundheitsförderung und Prävention im Setting Quartier“ startet nun die Quartiersarbeit in Lohbrügge mit einem Gesundheitsforum. Es wir herzlich eingeladen, mit den Initiatoren in den Austausch zu treten, Ideen einzubringen und aktive Kooperationen aufzubauen.

Donnerstag, 6. Juni 2019 ab 17:45 Uhr
(Ankommen: ab 17:45, Beginn: 18:00, Ende: 21 Uhr)
auf dem  Campus Bergedorf der HAW Hamburg (Ulmenliet 20,  21033 Hamburg, Raum N4.12)

Weitere Informationen unter www.gesundequartiere.de

 

 


<- Zurück zu: Nachrichten
zum Seitenanfang