Neuigkeit

22.04.2020
Artikel aktualisiert am 02.08.2020

Maskenpflicht in Hamburg und woher bekommen!

Der Hamburger Senat hat eine Maskenpflicht ab Montag, 27. April 2020 beschlossen. Die Mund- Nasenschutzmasken müssen im Einzelhandel, auf Wochenmärkten, im öffentlichen Nahverkehr aber auch in Alten- und Pflegeheimen getragen werden. Diese Anordnung löst die bisher gültige Empfehlung zum Tragen einer Maske ab, Verstösse gegen die Maskentragepflicht könne als Ordnungswidrigkeit verfolgt werden.

Die Beschaffung der Schutzmasken ist in den angespannten Zeiten nicht immer einfach, eine Möglichkeit ist das Selbernähen – Anleitungen sind im Internet zu finden.

Als kleine Hilfestellung – die genannten Firmen sind bestimmt nicht alle, und die Nennung ist ohne Gewähr der Verfügbarkeit und nicht als Werbung zu verstehen.
Neben Apotheken bieten auch einige Firmen diese zum Kauf an. In Bezirk Bergedorf sind es unter anderem: Raumausstatter Ewald Hamburg, 040/7235267; Textildesignerin Maike Schambach, 0177/2050738; “mittendrin”-Kreativwerkstatt, werkstatt@mittendrin-online.de oder im Raum Hamburg auch: ABOUT YOU www.aboutyou-masken.de; Goldeimer, www./goldeimer.de. Auch eine Anfrage bei den lokalen Schneidereien könnte erfolgreich sein, oder auch Tauschbörsen wie beispielsweise “Corona:Masken für Hamburg” www.facebook.com/groups/934805536976255/?ref=group_header.

Zu beachten sind aber auch die Preise, die wegen der großen Nachfrage teilweise verhältnismäßig hoch sein können, also vergleichen!

 

 


<- Zurück zu: Nachrichten
zum Seitenanfang