Archiv

23.04.2020

Geschichtstafel “Schule Leuschnerstraße” wird repariert

Im Januar 2020 wurde die Geschichtstafel auf dem Lohbrügger Markt neben dem Kiku , mit Hinweis auf die Schule Leuschnerstraße, von Unbekannten zerstört.

Die Tafel wurde 2013 durch den Stadtteilverein Lohbrügge – Geschichts-AG – mit Unterstützung des Kultur- & Geschichtskontors aufgestellt. Sie ist eine von inzwischen 20 Geschichtstafeln die in Lohbrügge an unterschiedlichen Stellen aufgestellt sind und auf die Historie der Gebäude/Objekte oder des Ortes hinweisen. Eine Übersicht, mit beschreibenden Begleittext, ist auf dieser Webseite unter AG-Geschichte zu finden.

Das Kultur- & Geschichtskontor hat die Verwaltung der Tafeln übernommen und wird durch die Geschichts-AG des Stadtteilvereins Lohbrügge und viele ehrenamtlich tätige Paten, die für den ordentlichen Zustand der Tafeln sorgen, unterstützt. Der Hauptausschuss der Bezirksversammlung hat jetzt 500 Euro aus Mitteln des Kultur-Etat bereit gestellt, das Kultur- & Geschichtskontor gibt weitere 770 Euro hinzu um die Tafel wieder herzustellen. Spenden, um die vielfältigen Projekte zu realisieren und zu pflegen, nimmt das Kultur- & Geschichtskontor gern entgegen, Kontakt:geschichts-kontor.de.

22.04.2020

Maskenpflicht in Hamburg und woher bekommen!

Der Hamburger Senat hat eine Maskenpflicht ab Montag, 27. April 2020 beschlossen. Die Mund- Nasenschutzmasken müssen im Einzelhandel, auf Wochenmärkten, im öffentlichen Nahverkehr aber auch in Alten- und Pflegeheimen getragen werden. Diese Anordnung löst die bisher gültige Empfehlung zum Tragen einer Maske ab, Verstösse gegen die Maskentragepflicht könne als Ordnungswidrigkeit verfolgt werden.

[mehr] 20.04.2020

Kulturflohmarkt 2020 fällt aus!

Aufgrund der Corona CoViD-19-Pandemie sind wir gezwungen, den geplanten Termin am 07.06.2020 abzusagen.

Der Kulturflohmarkt wird in 2020 nicht stattfinden.

Was den Folgetermine betrifft halten wir Sie über unsere Webseite bez. die örtliche Presse auf dem Laufenden.

Bereits gebuchte Stellplätze werden storniert, die ggf. gezahlten Standgebühren ersetzt.

Wir wollen nicht in eine Situation kommen, in der die Besucher und ehrenamtliche Helfer vor, während oder nach der Teilnahme am Flohmarkt möglicherweise infiziert oder unter Quarantäne gestellt werden oder zu einer Ausbreitung des Virus beitragen.

Bleiben Sie gesund, bleibt Sie zu Hause, waschen Sie sich regelmäßig die Hände und nutzen Sie die Zeit bis zum nächsten Termin!

 Das Orgteam

Kulturflohmarkt Lohbrügge
Eine Veranstaltung vom Stadtteilverein Lohbrügge
in Kooperation mit LOLA

14.04.2020

Bergedorfer Tafel startet testweise

Aufgrund der Coronapandemie hatte auch die Bergedorfer Tafel die Versorgung ab Mitte März eingestellt. Am Dienstag, den 14. April 2020 in der Zeit von 12 bis 14 Uhr wird die Tafel vorerst einmalig und testweise eine Ausgabe von Lebensmittel auf dem Lohbrügger Markt starten.

Die Mitarbeiter der Tafel, in Kooperation mit dem ASB, bieten bis zu 300 vorgepackte Lebensmitteltüten mit haltbaren Waren wie Zucker, Salz, Mehl und Konserven an. Die Abgabe erfolgt nur an Personen mit Tafelausweis und solange der Vorrat reicht.

Die bekannte Ausgabestelle vor der Kirche St. Petri und Pauli wird am Freitag, den 17. April 2020 in der Zeit von 12 bis 14 Uhr ebenfalls haltbare Waren ausgeben. Ob und wie die Ausgabe von Lebensmittel weiterläuft wird nach der Testwoche festgelegt. Wann eine Ausgabe von Frischwaren wieder startet steht ebenfalls noch nicht fest.

Es wird gebeten die aktuell geforderten Abstände untereinander einzuhalten!

08.04.2020

Corona-Hilfe

Die Bergedorfer Freiwilligenagentur (040/524 796 890) bietet unter dem Motto “Nachbarschatz” ein Hilfsangebot für Menschen an die erkrankt oder gefährdet sind. Sei es der Einkauf von Lebensmitteln oder möchten Sie selber helfen, Sie erreichen das Hilfsportal der Corona Nachbarschaftshilfe Hamburg Mo-Sa von 9 bis 18 Uhr.

Die Corona-Hotline Hamburg (040/428 284 000) bietet Hilfe zu Fragen zum Coronavirus, die Hotline ist über 24 Stunden an 7 Tagen erreichbar.

Der Arztnotruf (116 117) ist telefonisch erreichbar, hier gibt es Informationen sollten bei Ihnen grippeähnlichen Symptome oder andere Krankheitserscheinungen auftreten. Oder kontaktieren Sie den Hausarzt telefonisch.

Das Senioren-Hiletelefon (040/428 288 000) ist die Hotline für Senioren die auf Unterstützung im Alltag angewiesen sind, unter anderen bei Einkäufen oder Arztbesuchen.

Die Corona-Seelsorge Hotline (0800 454 0106) ist die kostenlose Seelsorge-Hotline der Nordkirche und täglich in der Zeit von 14-18 Uhr telefonisch erreichbar, hier gibt es Hilfe für Menschen die an den Folgen der Coronakrise leiden.

Das Corona-Sorgentelefon für Eltern und Schüler in Hamburg der Regionalen Bildungs- und Beratungszentren ist von Mo-Fr in der Zeit von 9-16 Uhr besetzt und erreichbar unter (040 428 12 8209 oder 040 428 12 8219 oder 040 428 12 8050). Oder unter https://www.hamburg.de/rebbz/.


1 2 3 4 5 61
zum Seitenanfang