Bericht SKR 2019

Am 01. September fand das 6. Lohbrügger Seifenkistenrennen im Leuschnerpark statt. Bei weitgehend trockenem Wetter kamen rund 800 Menschen, um sich die 35 tollkühnen Fahrer/innen in ihren ca. 20 rasenden Kisten anzuschauen. Es gab sogar ein Geburtstagskind, das von allen Besucher/innen ein Ständchen erhielt!
Ein halbes Jahr hatte der Stadtteilverein Lohbrügge das Rennen geplant. Die Sicherheitsmaßnahmen waren mit 400 Strohballen zur Absperrung der Strecke wieder hoch. Für die Zuschauer reichten Flatterband und die ständigen Sicherheitshinweise des erneut tollen Moderators Sven van der Maer. Die Freiwillige Feuerwehr Lohbrügge übernahm abermals die Streckensicherung und die Zeitnahme. Der ASB musste ein paar Mal verunfallte Piloten verarzten. Bei einer Person endete das Rennen leider im Krankenhaus. Sie ist aber inzwischen wieder wohlauf und plant bereits, sich eine eigene Seifenkiste anzuschaffen, um im nächsten Jahr wieder anzutreten! Das ist echter Sportsgeist!
Die Rennleitung war bei Rainer Tiedemann in bewährt guten Händen. Der Bürgerverein Lohbrügge sorgte für die Grillwürstchen und die SPD Lohbrügge für Getränke, Kaffee und Kuchen. Maya Raue begeisterte Kinder und Erwachsene mit ihrem Puppenspiel und wurde regelrecht belagert. Auch Ingrid Jacobi-Tilsner hatte alle Hände voll zu tun, um Kinder liebevoll zu schminken. Weitere Unterstützung kam von der LOLA und dem Casareccio (Toiletten), dem Marktkauf-Center (Würstchen) und der Hamburger Volksbank (Hüpfburg). Im von Florian Lossin betreuten Bobby-Car-Areal übten die Kleinsten Rennfahren. Jens Michaelsen sorgte für Strom und den ordnungsgemäßen Zustand der Seifenkisten. Bei allen Helferinnen und Helfern bedanken wir uns herzlich. Die Zusammenarbeit in Lohbrügge ist einfach vorbildlich!
Um 14.30 Uhr startete der erste von zwei Renndurchläufen. Bei den 7- bis 11-Jährigen gewann Lenny Leutwiler mit 35,43 Sekunden vor Vorjahressieger Moritz Peka (35,58) und Joel Reimer (36,04), der mit 16,69 Sekunden die schnellste „Rennrunde“ erzielte. Bei den 12- bis 17-Jährigen siegte Lukas Wegner mit 37,85 Sekunden hauchdünn vor Arne Slejhar (37,87) und Peniel Gaisey (40,12). Bei den Erwachsenen verteidigte Thomas Stuwe mit 36,52 Sekunden seinen Titel vor Jan Slejhar (38,98) und Ove Thomsen (39,25). Alle Teilnehmer erhielten eine Erinnerungsmedaille.

Die gelungene Veranstaltung wurde durch das finanzielle Engagement der Hamburger Volksbank, der SAGA, der Bezirksversammlung Bergedorf und des Stadtteilbeirates Lohbrügge ermöglicht. Bei allen bedanken wir uns dafür ganz herzlich.

Veranstaltungsfotos folgen.

zum Seitenanfang