Wohnhaus des Sander Arztes

csm_tafeln_2013_wohnhaus_sander_arzt_e80b3b4cf1

Im Jahr 1905 wurde das Haus am Lohbrügger Markt 5 als Wohnhaus für den Sander Arzt Dr. Paul Behrends errichtet. Es ist ohne architektonische Umgestaltungen erhalten und damit das einzige Zeugnis des alten historischen Marktplatzes um die Jahrhundertwende. Der Bau zeigt einige schmuckvolle Details in der Gestaltung der Fassade, auch wenn das Holzgesprenge im Giebel des Mittelbaus nicht erhalten ist.

Bis Anfang der 1980er Jahre befand sich immer eine Arzt-Praxis im Haus, das im Besitz der Familie Behrends geblieben war.

Die nachfolgende Besitzerin eröffnete 1985 hier die Kulturgaststätte „Spectrum“.  In den Gasträumen und dem Biergarten wurde ein umfangreiches Kulturprogramm mit Musik und Dichterlesungen geboten, das sich großer Beliebtheit erfreute. 2005 schloss die Gaststätte.

Ende 2010 erwarb die gemeinnützige Lawaetz-Stiftung das Haus, um es dem Projekt Kinderkulturhaus Lohbrügge (KIKU) zur Verfügung zu stellen. Seit Mitte 2011 führt das KIKU hier in Kooperation mit Schulen und Kindertagesstätten Kultur- und Medienprojekte mit Kindern durch.

zum Seitenanfang