Neuigkeit

18.09.2021
Artikel aktualisiert am 23.11.2021

Fünfzig Jahre Perelsstraße

Folgendes Gedicht einer alten Lohbrüggerin über ihre Kindheit im damals noch bäuerlichen Lohbrügge, das sie aus Anlass des 50. Geburtstages der Perelsstraße im November 2016 verfasst hat, veröffentlichen wir gerne:

Vom Hühnerhof Engel, Eier immer ganz frisch morgens auf den Frühstückstisch.
Was wir brauchten zum Leben,
haben uns die Bauern gegeben.

Sie belohnten unseren Fleiß
mit Naturalien als Preis.
Wenn ich auf meiner Terrasse steh und zum Nebenhaus rüber seh,
denke ich, wie war das schön,
auf dem Kartoffelfeld zu stehen.
Die guten Zeiten sind dahin,
zuviel grübeln hat keinen Sinn.
Ich wünsche Lohbrügge-Nord viel Glück, denke gern an die alte Zeit zurück.

Nun ist es soweit, wir feiern Geburtstag heut. Unsere Straße Perel,
die Zeit vergeht so schnell.
Ich freue mich, dass ich noch hier sein kann, und stoße auf den Fünfzigsten an.

(Text: Martha Wobbe)

Weiter interessant Beiträge aus Lohbrügge und Umgebung finden Sie in unserer Stadtteilzeitung.

 

 


<- Zurück zu: Nachrichten
zum Seitenanfang

Termine

Partner